Yelp / Qype: Bewertungen verschwunden und was man jetzt tun kann

Oder: wie die Übernahme eines bekannten und renommierten Portals in einem Desaster endet und was man jetzt tun kann, um seine Online Reputation zu retten

 

Mitte 2013 bekamen Inhaber von Qype Seiten eine Nachricht, dass das bekannte und suchmaschinenstarke Bewertungsportal jetzt vom U.S. amerikanischen Yelp geschluckt wurde. Die Gründer von Qype haben sich über den wohlverdienten Exit gefreut und die User und Seiteninhaber an nichts Böses gedacht.

Doch dann ging es los. Die Qype Seiten wurden in Yelp „migriert“. Und mit den Seiten und Firmeninformationen natürlich auch die alten Bewertungen.

Alle alten Bewertungen? Mitnichten. Es wurde ein für die Öffentlichkeit undurchschaubarer Algorhytmus angewandt, der etliche alte Bewertungen verschwinden lies. Übrig blieben bei vielen Seiten nur noch wenige, meist negative Bewertungen. So z.B. auch bei unserem Kunden KiteWorldWide, einem kleinen Spezial Reiseveranstalter. Dieser hatte vor der Migration 12 öffentliche Bewertungen. Nicht viel, aber immerhin ein Schnitt von 4,5 Sternen. Nach der Migration blieben nur noch 2 Bewertungen übrig, merkwürdigerweise nur negative Bewertungen. 

Wir konnten dieses auf vielen einschlägigen Online Portalen und Foren beobachtetet Phänomen sowohl bei eigenen Kunden als auch durch Zuschriften weiterer, um ihre Online Reputation besorgter Händler und Dienstleister beobachten und bestätigen. 

Auch die Presse berichtete ausführlich, u.a. das Hamburger Abendblatt, der Stern und die Computerbild.

Doch was kann man jetzt tun? Was sind Maßnahmen, um die Yelp Bewertungen wieder herzustellen?Yelp bitten, die alten Bewertungen wieder herzustellen?

Ja, kann man machen, aber das bringt (aus eigener Erfahrung) nichts. Es wird auf den allgemeinen Algorhythmus verwiesen.

Im Unternehmensprofil auf die verschwundenen Bewertungen hinweisen? 

Das wäre eine der Möglichkeiten, die für uns akzeptabel erscheinen. Ein persönlicher Hinweis des Unternehmens, dass weitere, positive Bewertungen existieren und diese auf Grund eines Alghorhytmus gelöscht wurden. Das haben wir bei einem Kunden probiert, kurze Zeit später bekamen wir den Hinweis, dass dieser Eintrag nicht bestätigt (Anm. d. Red.: gelöscht) wurden.

Nutzer auffordern, Bewertungen einzustellen, damit der Schnitt wieder besser wird?

Mitnichten. Das ist laut Yelp Nutzungsbedingungen untersagt.

Rechtlich gegen die Yelp Informationen vorgehen?

Das wäre der nächste Schritt, den wir aber noch nicht gegangen sind und dessen Ausgang sicher fragwürdig erscheint. Es gibt allerdings bereits Berichte zu Sammelklagen, u.a. auf Chip.de.

Und sonst?

Ruhig bleiben!

Die Erfahrung hat gezeigt, dass Unternehmen, die einen solchen digitalen Bockmist bauen, es nicht lange überleben.

Entweder die Stellschrauben werden neu gedreht und die alten, echten Bewertungen wiederhergestellt oder das Portal wird über kurz oder lang nicht mehr Ernst genommen von der Community.

 Was gibt es jetzt für Alternativen zu Yelp / Type Bewertungen?

 Facebook Orte 

Vielen Seiteninhabern sind die Bewertungs-Sternchen bei Facebook Orten aufgefallen. Lokale Geschäfte, deren Adresse mit der Facebook Seite verknüpft sind, werden automatisch zum sogenannten „Ort“. Die Bewertungen gewinnen durch die soziale Komponente auf Facebook an Glaubwürdigkeit. Auch kann man seine Kunden und User um eine Bewertung bitten und animieren.

Google+

Unsere Meinung zu Google+ ist weiterhin gespalten und wir warten auf eine Entwicklung der Aktivität der User (oder auch „Karteileichen“). Bis dahin dient Google+ unserer Meinung eher nicht als Alternative.

Tripadvisor

Ein Portal, das für einige der Kernzielgruppen von ehemaligen Qype Seiteninhabern eine Alternative darstellen könnte ist Tripadvisor. Gerade touristische Dienstleister wie Gastronomiebetriebe, Hotels, etc. werden sich auf diesem Portal schnell wiederfinden.

 Trusted Shops / Ekomi als Alternative zu Qype / Yelp

Abhilfe schaffen könnten evtl. eine (kostenpflichtige) Bewertungsplattform wie Trusted Shops oder ekomi. Kunden werden nach dem Kauf (bzw. nach der Reise) über ein System angeschrieben und können ihren Kauf bewerten. Das funktioniert auch für lokale Dienstleister mit einer Online Präsenz. Schlechte Bewertungen werden dort auch nicht sofort online gestellt, sondern über ein internes System “geschlichtet”. Sobald man dann einige Bewertungen hat kann man ein sog. Widget auf seiner Seite einbauen, dass die Gesamtbewertung (im Sterne-System) anzeigt.

 

Habt ihr auch Erfahrungen mit der Yelp / Qype Umstellung und der Löschung vieler positiver Bewertungen? Schreibt uns, was ihr meint und wie es weitergeht im Markt der Bewertungsportale.

(Dieser Artikel spiegelt die Meinung des Autors Jürgen Sievers wider und nicht zwingend die des Unternehmens 27social).

 

 

 

 

 

 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>